Herzen nicht verpflanzen

Zwischen den Kantonen Zürich, Bern und Lausanne herrscht nach wie vor Streit, welches Spital in Zukunft Herztransplantationen vornehmen darf.

Drucken
Teilen

Zwischen den Kantonen Zürich, Bern und Lausanne herrscht nach wie vor Streit, welches Spital in Zukunft Herztransplantationen vornehmen darf. Am Bodensee sind diese kein Thema: Trotz der engeren Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Münsterlingen will das Herz-Neuro-Zentrum Bodensee weiterhin auf Herztransplantationen verzichten, wie Verwaltungsratspräsident Dierk Maass auf Nachfrage erklärt. Herztransplantationen seien aufwendig, teuer und würden ein grosses Wissen erfordern. Das Herz-Neuro-Zentrum werde die nötige Zahl an Fällen nicht erreichen.

Laut Maass würde schweizweit ein Zentrum für die Verpflanzung von Herzen ausreichen. (hal)