Heisse Rhythmen im Stroh

GERTAU. Die Reithalle in der Gertau verwandelte sich am Sonntag in einen Konzertsaal. Die Atlantis Big Band begeisterte mit Big-Band-Klängen.

Erwin Schönenberger
Drucken
Teilen
Manuela Gerosa griff als Sängerin zum Mikrophon. (Bild: Erwin Schönenberger)

Manuela Gerosa griff als Sängerin zum Mikrophon. (Bild: Erwin Schönenberger)

Schon seit Jahren gehört die Gertau am letzten Feriensonntag zum beliebten Ziel aller Freunde der Big-Band-Klänge. So auch am Sonntag, als sich die Reithalle wieder bis zum letzten Platz füllte. Hochbetrieb hatte auch der Fährmann, der all jene Besucher, die nicht zu Fuss oder per Velo in die Gertau kommen wollten, über die Sitter führte.

Bandleader als Posaunist

Dass die Atlantis Big Band ein bestens eingespieltes Orchester ist, zeigte sich dieses Jahr daran, dass Bandleader Gilbert Tinner für einmal nicht vor dem Orchester agierte, sondern die Stelle des wegen Vaterfreuden abwesenden ersten Posaunisten einnahm. Trotzdem bot die Band ein Konzert auf höchstem Niveau und mit bestechender Präzision. Das abwechslungsreiche musikalische Programm begeisterte sowohl die Freunde klassischer Big-Band-Musik wie auch jene, die modernere Kompositionen bevorzugen. Einmal fetzig-laut, dann wieder balladenhaft-zart agierte die Band während der drei durch kurze Pausen unterbrochenen Sets.

Verstärkung bei den «Voices»

Ein Element, das einfach zu einer Big Band gehört, ist der Gesang. War es früher Manuela Gerosa, die diesen Part auf eindrückliche Weise bestritt und ihre Fans begeisterte, kam vor einigen Jahren Heiner Gabele dazu, der sich als idealer Gesangspartner erwies. Die beiden erhielten nun noch Verstärkung durch den durch die SBB-Werbung bekannten Sänger Hanspeter Zweifel. Mit seinem Showtalent und der starken Stimme erwies sich der neue Sänger als ideale Ergänzung zum bisherigen «Voice-Team» der Atlantis Big Band. Und schon steht für die meisten Besucher fest, dass sie auch nächstes Jahr wieder in der Gertau dabei sein werden, sei es wegen der jazzigen Big-Band-Klänge, dem ausgezeichneten Essen oder einfach der einmaligen Atmosphäre in der Reithalle in der Gertau.