Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HEFENHOFEN: Elf Dörfer feiern einen Runden

Im Jahr 817 werden die Höfe von Amalrich und Baldwin von Hebinhovs erstmals urkundlich erwähnt. Für die Gemeinde ist damit klar, dass dieses Jahr der 1200. Geburtstag gefeiert werden soll.
Rita Kohn
Gemeinderat und OK-Präsident Urs Rohner mit dem Plakat zur 1200-Jahr-Feier. (Bild: Rita Kohn)

Gemeinderat und OK-Präsident Urs Rohner mit dem Plakat zur 1200-Jahr-Feier. (Bild: Rita Kohn)

Rita Kohn

rita.kohn@thurgauerzeitung.ch

Mitte Mai wird gefeiert. Denn es ist nun 1200 Jahre her, dass Hefenhofen erstmals urkundlich erwähnt wurde. Ein Jubiläum, das nicht ohne entsprechende Würdigung bleiben soll. «Wir sind seit zwei Jahren dabei, das Fest vorzubereiten», verrät OK-Präsident Urs Rohner. Man habe sich erst mal klar werden müssen darüber, ob es ein einziges, grosses Fest geben solle, oder ob es verschiedene Anlässe sein sollen, die über das ganze Jubiläumsjahr verteilt werden. Entschieden hat sich das OK für ein Festwochende, nämlich vom 12. bis 14. Mai.

Nun befinden sich die Vorbereitungen zum Jubiläumsfest im Endspurt. Sie seien weitgehend im Zeitplan, versichert Urs Rohner. Er muss schmunzeln, wenn er auf seine Rolle als OK-Präsident angesprochen wird. «Dass ich im OK mitarbeiten würde, war für mich keine Frage», sagt er. Den Job als OK-Präsident habe er aber nicht gesucht. «Leider hat sich niemand für diese Aufgabe finden lassen», sagt er bedauernd. Also stellte er sich schliesslich zur Verfügung. So blieben die Aufgaben auf ein verhältnismässig kleines, aber effizientes OK beschränkt.

Es soll ein Fest für alle Schichten sein

Von Anfang an war sich das OK einig, dass die Feier ein Anlass für alle Bevölkerungsschichten sein soll. Deshalb sind ins Festprogramm einige Punkte eingeflossen, die auch in gewöhnlichen Jahren zur Agenda gehören. So etwa der Lauf «De schnellscht Hefehofer». Dieser wird nun im Rahmen des Jubiläumsfestes einer der Anlässe sein, die vor allem auf die eher jungen Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde zugeschnitten sind. «Es soll beim Festprogramm für jede Generation etwas geboten werden», betont Urs Rohner.

Stattfinden wird das Fest in der Schulanlage Sonnenberg. Dort wird ein Festzelt stehen, das rund 800 Plätze bietet. Damit alle Einwohner, die am Fest teilnehmen möchten, Platz finden. Urs Rohner hofft auch in seiner Funktion als Gemeinderat von Hefenhofen, dass die 1200-Jahr-Feier für den Zusammenhalt innerhalb der Gemeine neue Impulse bringt. Seit einiger Zeit ist es in Sachen gesellschaftlichem Zusammenwachsen der Menschen aus den elf Weilern eher ruhig geworden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.