Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HAUPTWIL: Pfarrer statt Sklavenhändler

Mit dem Musical «Amazing Grace» geht der Verein Crossnews bis Anfang März auf Tournée. Das aufwendige Chormusical handelt von einer wahren Geschichte im Kampf gegen den Sklavenhandel.
Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Die Darstellerinnen und Darsteller sind mit grossem Engagement bei der Sache. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Die Darstellerinnen und Darsteller sind mit grossem Engagement bei der Sache. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Die Mehrzweckhalle Hauptwil hat sich in eine grosse Theaterbühne verwandelt – zum letzten Mal vor der Premiere wird die Musicalaufführung «Amazing Grace» geprobt. Über 50 junge Laien-Schauspieler des Vereins Crossnews sorgen mit ihrem eineinhalbstündigen Bühnenprogramm für ein unvergessliches Erlebnis und Gänsehautfeeling.

Das Musical entführt die Zuschauer in das Zeitalter der Sklaverei. Ein Feuerwerk der Emotionen – beeindruckende schauspielerische und gesangliche Darbietungen sowie jugendlicher Elan sind zu erleben. Am Samstagnachmittag hat die Hauptprobe stattgefunden.

Erzählt wird die Geschichte von John Newton

Das Musical «Amazing Grace» basiert auf einer wahren Begebenheit, die unter die Haut geht. Die packenden Melodien und Texte erzählen die eindrückliche Lebensgeschichte des britischen Seefahrers, Sklavenhändlers und späteren Pfarrers John Newton. Dieser hatte im Jahr 1773 den Text des Gospel-Klassikers «Amazing Grace» (zu Deutsch «erstaunliche Gnade») verfasst, der dem ergreifenden Musical seinen Titel verleiht.

Der Verein Crossnews geht mit dem Musical «Amazing Grace» bis Anfang März auf Tournée und führt es insgesamt achtmal auf. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die vor allem aus der Region Oberthurgau und St. Gallen stammen, kamen seit über einem Jahr nach Hauptwil, um das Musical einzustudieren. Begonnen wurde damit im November 2016.

Für eine positive Wende ist es nie zu spät

«Für ‹Amazing Grace› haben wir uns vor zwei Jahren entschieden. Es war ein schmerzhafter Weg, denn wir hatten nur eingeschränkte Möglichkeiten», sagt Achi Brunnschweiler, Regisseur und Hauptleiter Crossnews. «Wir haben die Inszenierung dann so konzipiert, dass das Musical nicht mehr nur in Messehallen, sondern auch auf regionalen Bühnen mit gängigen Dimensionen gespielt werden kann», führt er aus.

Patric Baumann aus Tägerwilen, alias John Newton, meint: «Ich bin beeindruckt vom entscheidenden Wendepunkt des einstigen Sklavenhändlers zum Pfarrer. Es zeigt, dass es für eine positive Wende nie zu spät ist.»

«Ich finde es schön, in diese Hauptrolle zu schlüpfen. Polly war eine bewundernswerte Person», erzählt Janice Oertli aus Bischofszell, die im Musical die Rolle der selbstbewussten Polly Maria Catlett verkörpert und Newtons Gattin wird.

Die Dernière ist sehr emotional und ergreifend

Achi Brunnschweiler zeigt sich nach der Hauptprobe sehr zufrieden. Er findet für die jungen Laienschauspieler nur lobende Worte und ergänzt: «Ich freue mich nun auf die bevorstehenden Aufführungen.» Der Hauptwiler verrät, dass für ihn die Dernière jeweils sehr emotional und ergreifend ist. «Es rührt mich jedes Mal zu Tränen, wenn alles vorbei ist.» Crossnews ist ein Verein (gegründet 1996), der mit jungen Christen im Alter von etwa 14 bis 25 Jahren Musicalproduktionen erarbeitet und aufführt. Der eigenständige Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Begabungen und die Kreativität der jungen Menschen zu entdecken und zu fördern.

Da der Musicalverein Crossnews immer in Hauptwil das Heimspiel hat, gibt es hier auch zwei Aufführungen. Diese finden am Freitag, 19. Januar, 20 bis 21.30 Uhr sowie am Samstag, 20. Januar, 19.30 bis 21 Uhr, statt. Weitere Vorstellungen sind in Hombrechtikon (Premiere am kommenden Samstag), Weinfelden, Sulgen, Gossau/SG, Widnau und Wil. Eintritt: freiwilliger Unkostenbeitrag. Tournéeplan und zusätzliche Informationen: www.crossnews.ch .

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.