Hauptversammlung des Kirchenchors

Von Januar bis September des vergangenen Jahres dirigierte Tabea Schöll in Vertretung des Dirigenten Willi Hausammann den evangelischen Kirchenchor Amriswil-Sommeri. Mit ihrem heitern, lebhaften Temperament kam sie sofort gut an.

Drucken
Teilen

Von Januar bis September des vergangenen Jahres dirigierte Tabea Schöll in Vertretung des Dirigenten Willi Hausammann den evangelischen Kirchenchor Amriswil-Sommeri. Mit ihrem heitern, lebhaften Temperament kam sie sofort gut an. Die etwas andere Art des Dirigierens wirkte anregend und fördernd, was sich an den vier Auftritten zwischen Ostern und Bettag zeigte. An den Auftritten bei der Einweihung des Erweiterungsbaus des Altersheims Debora in Oberaach, im Alters- und Pflegezentrum Egelmoos sowie an den Abdankungen von Lotti Hebeisen und Markus Frei dirigierte wieder Willi Hausammann.

Ein besonderes Erlebnis im Vereinsjahr des Chors war die Einübung und Wiedergabe des Weihnachtsoratoriums von Heinrich Barth, das in der Adventszeit in Amriswil, Kesswil und Alterswilen aufgeführt wurde. Im Silvestergottesdienst, der zugleich Abschiedsgottesdienst von Tabea Schöll als Organistin der Kirchgemeinde Amriswil-Sommeri war, musizierte der Chor nochmals mit ihr zusammen. Auf dem Ausflug im September sang der Chor im Gottesdienst in Büsingen und genoss die Rösslifahrt durch das Hallau.

Der geschäftliche HV-Teil war eingerahmt von einem feinen Nachtessen und einem Lichtbildervortrag Willi Hausammanns von seiner kürzlichen Reise durch Tansania. Claudia Nussbaumer

Aktuelle Nachrichten