Hasen suchen am Marktplatz

WEINFELDEN. Wer am Ostermontag auf dem Marktplatz über ein Nest stolpert, sollte sich nicht wundern. Es handelt sich dabei nicht um eine Fehllieferung des Osterhasen, sondern um ein Projekt von Roger Mohn und Beat Curau. «Es ist vor allem für Familien gedacht, die sonst nur zu Hause herumsitzen.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Wer am Ostermontag auf dem Marktplatz über ein Nest stolpert, sollte sich nicht wundern. Es handelt sich dabei nicht um eine Fehllieferung des Osterhasen, sondern um ein Projekt von Roger Mohn und Beat Curau. «Es ist vor allem für Familien gedacht, die sonst nur zu Hause herumsitzen. Bei uns können sie für zwei Franken an einem Glücksrad drehen und sich nach dem Nest mit dieser Nummer auf die Suche machen», sagt Curau. Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, sind die gefundenen Nester leer, werden aber bei der Abgabe am Stand gefüllt. Die Idee ist nicht ganz neu, bereits in anderen Ortschaften gibt es ähnliche Events, wo man öffentlich Osterhasen im Wald suchen kann. Unterstützt wird die Aktion durch die Bäckereien Mohn und Strassmann, die Migros und die Landi Weinfelden, die die nichtverkauften Osterhasen gratis zur Verfügung stellen. Der Event beginnt um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Weinfelden. Der Erlös geht an den Hospizdienst Thurgau. (lhu)