Harleys brummen durch die Ostschweiz

ZIHLSCHLACHT. Es dröhnt, es brummt, es rattert – 21 blitzsauber glänzende Harley-Davidson-Maschinen rollen nach und nach an und kommen an diesem Sonntagmorgen in Zihlschlacht zum verspäteten Pfingstausflug zusammen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Maschinen sind auf Hochglanz poliert. (Bild: Yvonne Aldrovandi)

Die Maschinen sind auf Hochglanz poliert. (Bild: Yvonne Aldrovandi)

ZIHLSCHLACHT. Es dröhnt, es brummt, es rattert – 21 blitzsauber glänzende Harley-Davidson-Maschinen rollen nach und nach an und kommen an diesem Sonntagmorgen in Zihlschlacht zum verspäteten Pfingstausflug zusammen. «Da es an Pfingsten geregnet hat, haben wir das Treffen auf heute verschoben», erzählt Hans Stäheli und bedauert, dass deshalb weniger Harleys hier sind. Zusammen mit der Zihlschlachterin Ursula Bürgi hat er den Ausflug organisiert. Die Tour führt über den Ricken an den Klöntalersee und endet am Abend in Güttingen. Hans Stäheli übernimmt die Verantwortung, den Tross anzuführen.

Der Landwirt aus Niederaach ist Vorstandsmitglied des Winevally Chapter, einer Vereinigung von Harley-Fahrern, die sich regelmässig trifft, Touren unternimmt und die Geselligkeit pflegt. «Das Fahren auf meiner <Fat-Boy> gibt mir das Gefühl von Freiheit», sagt Stäheli. (yal)

Mehr Bilder auf www.thurgauerzeitung.ch

Eine Harley zu fahren, ist eine ernste Angelegenheit. (Bilder: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Eine Harley zu fahren, ist eine ernste Angelegenheit. (Bilder: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Frauen haben mit den amerikanischen Maschinen ihren Spass. (Bild: Yvonne Aldrovandi)

Frauen haben mit den amerikanischen Maschinen ihren Spass. (Bild: Yvonne Aldrovandi)