Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hans Gysi ist Dr. Faust

WEINFELDEN. Im Sommer führt die Theagovia den Klassiker von Goethe in Weinfelden auf. Die Geschichte vom Mann, der mit dem Teufel einen Pakt schliesst, spielt sich auch im «Trauben» und im «Eigenhof» ab.
Esther Simon
Magister Faust – Berufsschauspieler Hans Gysi aus Märstetten – legt im «Trauben» in Weinfelden ein flottes Tänzchen hin. (Bild: Nana do Carmo)

Magister Faust – Berufsschauspieler Hans Gysi aus Märstetten – legt im «Trauben» in Weinfelden ein flottes Tänzchen hin. (Bild: Nana do Carmo)

Die Autofahrer schauen verwundert, Fussgänger bleiben stehen, Velofahrer steigen vom Rad: Was sich am Mittwochabend im und vor dem «Trauben» und im «Eigenhof» abspielte, war eine Probe für das Sommertheater der Theagovia.

Marie Luise Hinterberger und Peter Wenk haben sich Goethes Faust zur Brust genommen und den Text auf die Sommeraufführungen zugeschnitten. An die zwanzig Schauspielerinnen und Schauspieler wohl engagieren sich in dem Stationenspiel an verschiedenen Weinfelder Plätzen. «Wir wollten ein interaktives Ereignis mit einem regionalen Bezug schaffen», sagt die Regisseurin, «die zeitgemässe Umsetzung des Stoffes bietet zudem die einmalige Gelegenheit, den Klassiker aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.»

Friedheimer Spatzen dabei

In die Aufführungen integriert werden die Friedheimer Spatzen. Die Rockband besteht aus Musikern mit und ohne Behinderung; sie bereichert die Aufführungen mit einem gewaltigen Konzert im «Trauben». Mitten im Geschehen glänzt der Berufsschauspieler Hans Gysi aus Märstetten souverän als Dr. Faust. Weil das Stück an verschiedenen Plätzen spielt, haben Hinterberger und Wenk den Mephisto gleich dreifach besetzt. Zuschauer gehen von einem Produktionsort zum anderen mit.

Zehn Aufführungen

Die Aufführungen beginnen im Theaterhaus und enden dort. Eine Aufführung dauert bis zu dreieinhalb Stunden. Unterwegs wird eine Verpflegung angeboten. Die Premiere findet am Samstag, 17. August, um 18.15 Uhr statt. Danach stehen neun weitere Aufführungen auf dem Spielplan.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.