Hangrutsch bei Halden – Chronologie der Ereignisse

Drucken
Teilen

Der rutschende Hang beschäftigt die Behörde und die Bevölkerung schon seit bald zwei Jahrzehnten. Die heutige Situation hat ihren Ursprung im Jahr 1999. Nach einem Hochwasser wurde damals eine mittelgrosse Rutschung festgestellt. Im darauffolgenden Jahr erfolgte eine Sanierung mittels einfacher Massnahmen. Am 1. Juni 2013 kam es erneut zu Hochwasser und zu Senkungen in der Strasse weiter flussabwärts. Zugespitzt hat sich die Lage seit Frühling 2015. Neuerliche Hangrutschungen machten eine Teilsperrung der Haldenstrasse erforderlich. Im Mai 2016 musste die direkte Verbindung nach Bischofszell aus Sicherheitsgründen für Personen- und Lastwagen gänzlich gesperrt werden. (st)