Handballerinnen überraschen

BISCHOFSZELL. Die Favoritenrolle in der 1.-Liga-Partie zwischen der SG Uzwil/Bischofszell und der SG Wettingen/Siggenthal hatten eindeutig die zweitplazierten Aargauerinnen inne. Doch die Gastgeberinnen gingen voller Elan in dieses wichtige Spiel.

Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Die Favoritenrolle in der 1.-Liga-Partie zwischen der SG Uzwil/Bischofszell und der SG Wettingen/Siggenthal hatten eindeutig die zweitplazierten Aargauerinnen inne. Doch die Gastgeberinnen gingen voller Elan in dieses wichtige Spiel. In der Defensive standen sie gut und im Angriff beeindruckten sie mit einer hervorragenden Chancenauswertung. Wettingen/Siggenthal kam nie wirklich gefährlich heran, und so führte Uzwil/Bischofszell bei Halbzeit 13:9.

Nach der Pause spielte das Heimteam quasi mit angezogener Handbremse. Nach acht Minuten und dem Spielstand von 14:14 nahm man das Time-out. Danach konnte sich Uzwil/Bischofszell wieder absetzen: Die Führung wurde auf 19:16 ausgebaut. Das folgende Time-out von Wettingen/Siggenthal nützte nicht viel und so gewann Uzwil/Bischofszell souverän 21:17. Das Selbstvertrauen für die letzten zwei Aufgaben sollte jetzt vorhanden sein.

Im kommenden Spiel gegen Leader Willisau sind zwei Punkte Pflicht, will man auch nächste Saison in dieser Liga spielen. (pd)

Aktuelle Nachrichten