Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Halloween – Hallo Wien!

Natürlich, werden Sie denken: Sutter schreibt den Leuchtturm – und kann es nicht lassen, seine geliebte Wortspielerei zu betreiben. Stimmt.
Christoph Sutter

Natürlich, werden Sie denken: Sutter schreibt den Leuchtturm – und kann es nicht lassen, seine geliebte Wortspielerei zu betreiben. Stimmt.

Aber es bietet sich auch so schön an. Zum einen werden am Montag wohl auch bei uns in Romanshorn (nicht nur) Kinder Halloween feiern und nach Süssem oder Saurem fragen. Wahrscheinlich, ohne zu wissen, was sie genau zelebrieren, wenn sie gruslig verkleidet durch die Nebel ziehen. «Halloween» kommt vom englischen «All Hallows' Eve», heisst so viel wie «der Abend vor Allerheiligen» und meint einen Brauch, der ursprünglich von den britischen Inseln stammt. Irische Einwanderer brachten ihn von dort an die amerikanische Ostküste, wo sich das Treiben sehr dynamisch entwickelte (wer geistert nicht gerne mal herum?), und kehrte vor wenigen Jahren als amerikanischer Brauch nach Europa zurück. Ob die Amerikaner deshalb in jüngster Zeit etwas «geistlos» sind, gerade was die Wahlen betrifft – diese Frage lasse ich offen ...

Viel lieber mache ich hier den Sprung zum phonetischen Bruder «Halloweens», zu «Hallo Wien». Das hat Romanshorn nämlich gesagt, als ein anderer Brauch unlängst an unsern Ort gezogen ist. Mit dem «Franzl» ist ein Wiener Kaffeehaus in Romanshorn eröffnet worden und steht seit Anfang Monat als eine Oase der Gemütlichkeit auch uns Nichtösterreichern zur Verfügung. Und diejenigen, welche sich vom Charme des Lokals schon umhüllen liessen, waren be-geistert. Womit wir wieder bei den Geistern wären.

Wie auch immer – «Halloween» und «Hallo Wien!» beweisen, dass wir bei uns gerne auch fremde Geister wirken lassen. Vor allem, wenn sie es konstruktiv tun …

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.