Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Haldenstrasse: Zweiter Befund

Im Juni 2017 wiesen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger eine Sanierungsvorlage für die Haldenstrasse zurück. Der Souverän beauftragte den Stadtrat Bischofszell, eine Zweitmeinung bei einem ausserkantonalen Ingenieurbüro einzuholen.

Die Haldenstrasse als Hauptverkehrsachse zwischen der Stadt Bischofszell und Halden musste im Jahr 2015 aufgrund eines Hangrutsches für den Auto- verkehr gesperrt werden. Die Stimmbürger beschlossen anlässlich der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2017, dass ein durch den Stadtrat aufgrund eines geologischen Gutachtens als zu teuer und wenig nachhaltig eingestuftes Sanierungsprojekt einer Zweitbeurteilung unterzogen werden soll. Diese sollte durch eine ausserkantonale und auf Hangrutschungen spezialisierte Firma vorgenommen werden. Alternative Varianten der Strassenführung wurden durch den Souverän vorderhand zurückgestellt. Eine anschliessend eingesetzte, erweiterte Arbeitsgruppe «Haldenstrasse», mit mehreren Anwohnervertretungen aus Halden, hatte in der Folge die Vergabe- kriterien festgelegt und mehrere Angebote von Ingenieurunternehmen für eine Zweitbeurteilung detailliert geprüft.

Der Stadtrat beauftragte daraufhin die Firma BTG Büro für Technische Geologie AG in Sargans mit einer Zweitbeurteilung der geologischen Situation und der Vorgängerprojekte zur Sanierung der Haldenstrasse. Der Befund liegt jetzt vor. Er wird der Bevölkerung am Donnerstag, 26. April, 19 Uhr, anlässlich einer Informationsveranstaltung («Inforum») im Restaurant Schäfli in Halden vorgestellt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.