Hafenrundfahrten gut angelaufen

Merken
Drucken
Teilen

Romanshorn Die erste Saison der Hafenrundfahrten ist vorbei. Stefan Krummenacher, Leiter Stadtmarketing, zieht eine sehr positive Bilanz. In den drei Betriebsmonaten im Sommer seien bei 19 Fahrten etwa 240 Passagiere verzeichnet worden. Für die erste Saison seien die Betreiber, die Stadt Romanshorn und das Unternehmen Fürst Boote, zufrieden mit dem Interesse am neuen Angebot. «Wir sind stolz darauf, dass Hafenrundfahrten, die beispielsweise in Meersburg oder Meerhäfen gang und gäbe sind, auch bei uns funktionieren», sagt Krummenacher. Seines Wissens sei das Angebot bisher einzigartig in der Schweiz. Während der 90 Minuten dauernden Tour wird den Besuchern von einheimischen Guides Wissen zu Hafen und Stadt vermittelt. Laut Krummenacher sind viele Besucher erstaunt, wie viel Romanshorn zu bieten hat. Die Wasserfahrt sei für viele eine ideale Ergänzung zu den Führungen an Land, da sie eine ungewohnte Sicht auf die Stadt erlaube.

Vermehrt Tagestouristen ansprechen

Die Fahrten fanden jeweils Sonntagmorgens und teilweise am Mittwochnachmittag statt. Die Zusammenarbeit mit dem Kapitän und Schiffseigner Ruedi Fürst funktioniere sehr gut. «Natürlich stehen wir erst am Anfang und werden uns für die nächste Saison Gedanken zur Optimierung machen», sagt Krummenacher. Denn es sei bereits klar, dass die Attraktion 2018 weitergeführt werde. «Die Innovation passt sehr gut zur historischen DNA von Romanshorn.» Allerdings müsse es gelingen, mehr Tagestouristen an Bord zu holen. Denn Einheimische würden in der Regel nur einmal fahren. «Wir denken über eine plakativere Signalisation zum und am Einstiegsort nach», sagt Krummenacher. Weiterhin bestehen bleiben soll das Angebot der Extrafahrten für Gruppen mit bis zu 40 Personen. Zu diesem Zweck sollen die ­Hafenrundfahrten in den Tourismusorganisationen der Ostschweiz gepusht werden. (kel)