Gutes Pflaster für Künstler

BISCHOFSZELL. Der Kulturverein Literaria hat ein neues Programm zusammengestellt. Das Spektrum ist breit. Es reicht von Musik bis zu Kabarett und Literatur.

Claudia Gerrits
Drucken
Teilen
Gitarrist Richard Koechli kommt nach Bischofszell. (Bild: pd)

Gitarrist Richard Koechli kommt nach Bischofszell. (Bild: pd)

«Den Auftakt macht ein ausgezeichneter Künstler», sagt Otto Raymann, der Präsident des Kulturvereins Literaria. Richard Koechli wurde 2013 mit dem «Swiss Blues Award» ausgezeichnet und heuer nahm er den Schweizer Filmpreis für die beste Musik im Film «De Goalie bin ig» entgegen. Der Bluesgitarrist und Songwriter und seine Band Blue Root Company treten am 23. August bei den «Gassenklängen» auf.

Mit Preisen ausgezeichnet wurden noch weitere Künstler aus dem neuen Programm, wie das Belenus-Quartett, Ferruccio Cainero oder Marco Zappa. «Das Engagement solcher Künstler ist gleichsam auch eine Auszeichnung für die Literaria», stellt Otto Raymann fest. «Wir erfahren immer wieder, dass sich auch grosse, bekannte Künstler in Bischofszell wohl fühlen.»

Jahresausflug im September

Damit die Kultur an der Jahresversammlung am 5. September nicht zu kurz kommt, sorgt Schlagzeuger Samuel Forster mit seinen Drums für passende Zwischentöne. Der Jahresausflug am 13. September lädt zu einer Führung durch das Schloss Wellenberg. Am Bettagskonzert vom 21. September, diesmal in der evangelischen Kirche von Hauptwil, setzen Kurt Brunner (Trompete) und Bruno Sauder (Orgel) ein musikalisches Glanzlicht.

Am 24. Oktober bringt Kabarettist Ferruccio Cainero dem Publikum den «Cosmos» mit seinem neuen gleichnamigen Programm näher. Am 3. November findet eine Literaria-Veranstaltung erstmals in der Sittermühle statt. Clarissa Rotacker vom Luzerner Quarternio-Verlag gibt Einblick in die Welt der Faksimile-Technik. Die Lesung vom 7. November ermöglicht eine Begegnung mit der Schriftstellerin Silvia Tschui. Köstliches Vergnügen verspricht das Musikkabarett mit Niels van der Waerden am 14. November. Für das vorweihnachtliche Rathaus-Konzert am 7. Dezember konnte das Belenus-Quartett, ein junges, vielversprechendes Streichquartett, verpflichtet werden.

Sponsoren sind wichtig

2015 beginnt der Veranstaltungsreigen am 27. Februar mit einem Vortrag: Alexandra M. Rückert, Kuratorin des Historischen Museums Bischofszell, bringt dem Publikum auf spannende Weise kulinarische Geschichte näher. Am 15. März ist der Tessiner Cantautore Marco Zappa mit seinen Musikern zum zweiten Mal Gast bei der Literaria. Den Schlusspunkt unter das Programm setzt diesmal die Mundart-Rockband Span am 9. Mai.

Es brauche immer viel Mut, Grössen wie Span und wie in früheren Programmen Les Sauterelles oder Philipp Fankhauser zu engagieren – im Wissen, dass die Eintritte niemals die Unkosten decken können, macht Otto Raymann deutlich. Zudem seien die Sponsoreneinnahmen für die Saison 2014/15 – erstmals in seiner Amtszeit – unter 10 000 Franken geblieben. «Wir dürfen jedoch immer wieder auf treue und grosszügige Sponsoren zählen», betont Raymann.

Aktuelle Nachrichten