Gute Laune an der Gewa

Das Kreuzlinger Gewerbe hat es momentan nicht leicht. Davon ist an der Gewa Kreuzlingen-Konstanz aber nichts zu spüren: Die Aussteller präsentieren sich innovativ und freudestrahlend. Gestern wurde die Messe offiziell eröffnet.

Annina Flaig
Drucken
Teilen
Auf ihrem Rundgang durch die Messe: Andreas Netzle, Stadtammann Kreuzlingen, Messeleiterin Renate Giger, Gewa-Präsident Werner Meister und Uli Burchardt, Oberbürgermeister Konstanz. (Bild: Donato Caspari)

Auf ihrem Rundgang durch die Messe: Andreas Netzle, Stadtammann Kreuzlingen, Messeleiterin Renate Giger, Gewa-Präsident Werner Meister und Uli Burchardt, Oberbürgermeister Konstanz. (Bild: Donato Caspari)

KREUZLINGEN. Seit gestern ist wieder Gewa auf dem Gebiet Bodensee-Arena und Klein Venedig. Die Kreuzlinger Gewerbler sind freundlich («Grüezi wohl!»), einladend («Dörfi öpis zeige?») und grosszügig («Wönd Sie probiere?»). Dabei leiden viele unter dem Einkaufstourismus und dem starken Franken. Der Kreuzlinger Stadtammann hat daraus auch an der gestrigen Eröffnungsfeier keinen Hehl gemacht. «Umso wichtiger und bemerkenswerter ist es, wie hier alle zeigen, was sie können und auf die Kunden zugehen», lobte er die über 300 Aussteller. Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt hob die gute Zusammenarbeit zwischen Konstanz und Kreuzlingen hervor. Einen Höhepunkt besonders herauspicken wollte der Kreuzlinger Gewa-Präsident Werner Meister jedoch nicht. «Am besten bildet sich jeder sein eigenes Urteil», sagte denn auch Messeleiterin Renate Giger. Dafür besteht bis Sonntag ausgiebig Gelegenheit.

Aktuelle Nachrichten