Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gut fürs Wohlbefinden

Neue Fitnessgeräte im Garten des Regionalen Pflegeheimes ermöglichen den Bewohnern Bewegung im Freien. Sie sind der Anfang des Generationenwegs.
An den neuen Geräten kann man unter anderem die Muskulatur der Arme und Schultern stärken. (Bild: PD)

An den neuen Geräten kann man unter anderem die Muskulatur der Arme und Schultern stärken. (Bild: PD)

Die drei Fitnessgeräte ermöglichen sanfte Bewegungen im Schulter-, Arm- und Handbereich sowie eine Stärkung der Beinmuskulatur und fördern das körperliche und geistige Wohlbefinden. Die Geräte im Garten des Pflegeheims bilden die erste Etappe des Romanshorner Generationenwegs. «Unser Fernziel ist eine attraktive Route, welche die beiden Alters- und Pflegeheime verbindet, durch die Anlagen des Bildungs- und Bewegungscampus führt und bis zum Seeufer reicht», stellte Stadträtin Käthi Zürcher an der Eröffnungsfeier am Samstag in Aussicht.

Es war nicht die einzige Neuerung, die Zürcher und Heimleiterin Susanne Schwizer vorstellten. Das Pflegeheim Romanshorn hat sich der Organisation «Radeln ohne Alter» angeschlossen und sucht Freiwillige, die sich als Rischka-Piloten ausbilden lassen. (red.)

Wer sich sporadisch als Rischka-Fahrerin oder Rischka-Fahrer zur Verfügung stellen möchte, ist eingeladen, sich über www.radelnohnealter.ch anzumelden. Das Pflegeheim gibt gerne weitere Auskunft, Telefon 071 466 06 06.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.