GÜTTINGEN: Ereignisreiches Schwingerjahr

Der Schwingerverband Bodensee & Rhein traf sich zur Generalversammlung in der «Seemöwe».

Drucken
Teilen

Präsident Hans Notz begrüsste 51 Personen zur Versammlung. Er blickte auf das Jahr zurück und bedankte sich unter anderem bei den Hauptverantwortlichen für den Jungschwingertag mit 370 Teilnehmern in Tägerwilen im August. Dieses Jahr muss der Schwingerverband Bodensee & Rhein einen Rücktritt aus dem aktiven Schwingsport in Kauf nehmen. Hans Notz beendete am Thurgauer Kantonalen Schwingfest in Zihlschlacht seine Karriere. Der Vorstand bleibt unverändert. Neben Präsident Hans Notz besteht er aus Tobias Fäh, Beni Notz, Armin Notz, Andreas Eberle und Peter Singer. Michael Braun zieht sich als Kampfrichter zurück. Mit Roland Berger hat man einen würdigen Nachfolger gefunden. Peter Singer, Dani Heeb und Andreas Eberle (Ersatz) stellen sich weiterhin zur Verfügung. Die drei Notz-Brüder standen auf dem Siegerpodest der internen Meisterschaft: Beni vor Armin und Hans. Beni Notz kann mit vier Kränzen und drei Auszeichnungen auf eine erfolgreiche Saison blicken. Der Schwingerverband Bodensee & Rhein ernannte ein Ehrenmitglied. Sepp Notz junior war in den vergangenen Jahren in vielen Chargen tätig. René Christinger wurde an der Delegiertenversammlung in Schwende zum ­Ehrenmitglied des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes gewählt. Beni Gaccioli ­informierte über den Stand des Kantonalschwingfests Ende April in Lengwil und Otto Brändli über die Schweizer Meisterschaft im Nationalturnen in Alterswilen im September. (red)