Gschänkli für die Kinder nach dem Ballonflug

Drucken
Teilen
Die Kinder suchen sich einen Preis am Gabentempel aus. (Bild: PD)

Die Kinder suchen sich einen Preis am Gabentempel aus. (Bild: PD)

Weinfelden An der zweiten Thurgauer Elbi-Expo im Mai liessen sie ihre Luftballone in Weinfelden steigen. Nun sind 20 Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern an den Startplatz im BBZ zurückgekommen, um ihren Rang beim Ballonwettflug zu erfahren und ihren Preis abzuholen. Rund 400 Luftballone waren seinerzeit zum Wettflug gestartet, worauf 34 Karten auf dem Postweg zur veranstaltenden Thurgauische Arbeitsgemeinschaft für Elternorganisationen (Tageo) zurückgekehrt sind.

Am weitesten, nämlich bis in den Bregenzer Wald, war der Ballon von Adrian Moser aus Affeltrangen geflogen. Er darf nun selber in die Luft gehen, hat er doch eine Ballonfahrt mit dem Heissluftballon Slow-fly.ch gewonnen, gestiftet von Urs Frieden.

Die nächste Expo findet in zwei Jahren statt

Begrüsst wurden die Anwesenden bei der Preisverleihung von Tageo-Präsidentin Diana Bühler. Sie blickte kurz auf die sehr gut besuchte diesjährige Elbi-Expo und gab bekannt, dass die nächste Durchführung im Jahr 2019 geplant ist. (red)

Gewinnerliste Ballonwettbewerb

www.tageo.ch/elbi-expo