Grosses Interesse am Bankneubau

BISCHOFSZELL. Auf Einladung der Raiffeisenbank Zihlschlacht-Muolen-Bischofszell trafen sich am Freitag rund 60 Gewerbetreibende aus der Region im Restaurant Eisenbahn zum Gwerblerzmorge. Nach der Begrüssung durch Bankleiter Rolf Müller liess das Frühstück keine Wünsche offen.

Merken
Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Auf Einladung der Raiffeisenbank Zihlschlacht-Muolen-Bischofszell trafen sich am Freitag rund 60 Gewerbetreibende aus der Region im Restaurant Eisenbahn zum Gwerblerzmorge. Nach der Begrüssung durch Bankleiter Rolf Müller liess das Frühstück keine Wünsche offen. Anschliessend konnte auf der gegenüberliegenden Parzelle der Neubau der Raiffeisenbank besichtigt werden. Die Rohbauinstallationen sind abgeschlossen und der Innenausbau hat begonnen. Müller freut sich, im Herbst die Kunden in einer modernen Infrastruktur noch besser beraten zu können.

Die ehemalige Liegenschaft Huber direkt neben der Bank steht unter Denkmalschutz und wird durch die Raiffeisenbank in sachgerechter Form renoviert. Die Bank wird keine Räumlichkeiten in dieser Liegenschaft belegen. Die Wohnungen werden ab Herbst vermietet. Am 24. Mai findet in der Bitzihalle ein weiterer Anlass statt, an dem die Bank über den Stand ihres Energieprojekts informiert. (red.)