Grenzenlos

Dreispitz

Drucken
Teilen

Nicht ausgrenzen, Grenzen überschreiten– die Forderungen der Menschen an der Christopher Street-Day Parade waren dem Ort des Geschehens zwischen Kreuzlingen und Konstanz angemessen und dem Chretzer sympathisch. Er ist schliesslich ein toleranter Fisch, der an ein Recht auf Privatsphäre glaubt. Was in den Schlafzimmern der Nachbarn passiert, geht ihn nichts an, solange es allen Beteiligten Freude macht.

Sogar das Thema Intersexualität ist unter Wasser präsent, spätestens seit im Thunersee männliche Felchen entdeckt wurden, die durch hormonaktive Weichmacher im Plastik verweiblichten. Also betrachtete er wohlwollend Schwule, Lesben, Bisexuelle, Intersexuelle, Transgender- und Queer-Personen dabei, wie sie sich selbst feiern und Gleichbehandlung einfordern.

Doch bis er sich an eine Sprache ohne «er, sie, es» gewöhnt hat, dürfte noch sehr viel Wasser den Rhein hinunterfliessen. Wenn Schreibende nur noch substantivierte Partizipien und dafür keine Personalpronomen mehr nutzen dürfen, fühlen sie sich diskriminiert.

Chretzer kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch