Gratisabfuhr als grosse Errungenschaft

Einwohner, die ihr Grüngut in die Kompostieranlage bringen, müssen bezahlen, Einwohner hingegen, die ihr Grüngut zur Abholung am Strassenrand deponieren, kommen gratis weg. «Das ist ungerecht», sagte Manuel Strupler (SVP) an der Budgetdebatte des Gemeindeparlamentes vom Donnerstagabend.

Drucken
Teilen

Einwohner, die ihr Grüngut in die Kompostieranlage bringen, müssen bezahlen, Einwohner hingegen, die ihr Grüngut zur Abholung am Strassenrand deponieren, kommen gratis weg. «Das ist ungerecht», sagte Manuel Strupler (SVP) an der Budgetdebatte des Gemeindeparlamentes vom Donnerstagabend. Der zuständige Gemeinderat Walter Strupler – Manuels Vater – sagte, dass sich die Exekutive dieser Tatsache bewusst sei. Man könne bei der Einführung eines neuen Abfallreglementes darüber diskutieren. Walter Strupler rief gleichzeitig in Erinnerung, dass die Einführung der Gratisabfuhr eine grosse Errungenschaft gewesen sei. (es.)