Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gottesdienst und Abendmusik

Romanshorn«Quer denken – frei handeln – neu glauben»: Unter diesem Motto feiern die evangelischen Kirchen das 500- Jahr-Jubiläum der Reformation. Und unter diesem Motto stehen am kommenden Sonntag, 3. September, sowohl der Gottesdienst als auch die Abendmusik in der evangelischen Kirche. Was war am Anfang der Zeit für ein Klang? Was veränderte sich in der Welt, als Gott Mensch wurde? Wie fühlt sich das an, eine innere Zerrissenheit und die Hoffnung nach Erlösung? Diese existenziellen und theologischen Fragen können auch durch Musik aufgenommen werden. Im Gottesdienst, der um 9.30 Uhr beginnt, wird darum die klassische Liturgie aufgebrochen. Es wird mit Wort und Musik gespielt. In der Abendmusik um 19 Uhr werden die Themen des Gottesdienstes über­nommen, weiterverarbeitet und konkretisiert. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte. Sowohl im Gottesdienst als auch in der Abendmusik spielen Gisela Stäheli (Orgel), Markus Meier (Blockflöte) und Kathrin Suhner (Cello). Den Gottesdienst gestaltet Pfarrerin Meret Engel. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.