Goldene Feder für «Brüggli»

Das Kunden- und Mitarbeitermagazin des «Brüggli» wurde überraschend mit einem Preis ausgezeichnet. Damit hat es bekannte Konzerne hinter sich gelassen.

Drucken
Freuen sich: Samuel Herrmann, Corina Casanova, Michael Haller. (Bild: pd)

Freuen sich: Samuel Herrmann, Corina Casanova, Michael Haller. (Bild: pd)

ROMANSHORN. Im direkten Vergleich mit den Magazinen von teilweise landesweit bekannten Firmen und Konzernen hat das Magazin des Romanshorner Sozialunternehmens völlig überraschend das Rennen gemacht.

Die Jury, der Spezialisten aus PR, Grafik, Fotografie und Journalismus angehören, lobt die «extrem reichhaltige Themenfülle», das «moderne, sehr gefällige Layout», die «sehr schöne Bildsprache» und wertet «Unterwegs» als Heft, das «auch höheren journalistischen Ansprüchen genügt».

«Unterwegs» wird von A bis Z in der Kommunikations- und Grafikabteilung sowie in der Druckerei von «Brüggli» hergestellt. Die meisten Fotos stammen vom Fotostudio am See, welches zu «Brüggli» gehört. In der Kategorie «elektronische Medien» kam ausserdem der «Brüggli»-Film «Vielfalt statt Einfalt – zu Besuch im Sozialunternehmen <Brüggli>» zu einer weiteren Ehre: «Brüggli» war für einen Award nominiert. Im gleichen Zuge wurde Bundeskanzlerin Corina Casanova zur Kommunikatorin des Jahres 2011 ernannt. Samuel Herrmann, Teamleiter Grafik, und Michael Haller, Leiter PR/Kommunikation, Redaktor «Unterwegs» von «Brüggli», haben gerne mit ihr für ein Siegerfoto posiert. (red.)

Aktuelle Nachrichten