Gilde kocht zugunsten von MS-Patienten und Kindern

AMRISWIL. Dieses Essen schmeckt nicht nur gut, es dient auch guten Zwecken: Wenn die Gilde-Köche am Mittag des 7. September auf dem Marktplatz ihr Steinpilzrisotto schöpfen, geht je die Hälfte des Erlöses an die Schweizerische MS-Stiftung und an das Amriswiler Eltern-Kind-Zentrum.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Dieses Essen schmeckt nicht nur gut, es dient auch guten Zwecken: Wenn die Gilde-Köche am Mittag des 7. September auf dem Marktplatz ihr Steinpilzrisotto schöpfen, geht je die Hälfte des Erlöses an die Schweizerische MS-Stiftung und an das Amriswiler Eltern-Kind-Zentrum. Die Gilde etablierter Schweizer Gastronomen investiert jedes Jahr viele Stunden in die Organisation des Anlasses.

Auch zum Mitnehmen

Amriswil ist eine von rund 40 Schweizer Städten, in welchen am 7. September für einen guten Zweck gekocht wird. Die beteiligten Gilde-Betriebe sind dieses Jahr der Amriswiler «Ochsen», das Hagenwiler Schloss-Restaurant, die Egnacher «Seelust», das Erler «Aachbrüggli» sowie neu die Roggwiler «Linde». Unterstützung bietet ausserdem das Gilde-Ehrenmitglied Erich Messmer (ehemals «Frohsinn», Uttwil). «Es ist auch problemlos möglich, mehrere Portionen Risotto bei uns zu holen und dann zu Hause zu essen», sagt Martin Hasen von der «Seelust». «Es ist Einweggeschirr vorhanden, noch komfortabler ist aber, selbst ein Gefäss mitzubringen.»

Für das Eltern-Kind-Zentrum

Der Erlös geht jedes Jahr mindestens zur Hälfte an die Schweizerische Multiple-Sklerose-Gesellschaft. Seit 1997 konnte die Gilde 1,4 Millionen Franken an die MS-Gesellschaft überweisen. Zum anderen Teil wird der Erlös an verschiedene Institutionen gespendet – in Amriswil an das Eltern-Kind-Zentrum. «Wir entschieden uns für eine lokale Institution, weil ein Grossteil des Erlöses ja aus der Region kommt», sagt Andi Angehrn vom Schloss Hagenwil.

Das Ekidz wird am 7. September auf dem Marktplatz Kindergesichter schminken. Ebenfalls erwartet werden Martin Salvisberg (Stadtammann von Amriswil) und Stephan Tobler (Gemeindeammann von Egnach). Risotto geschöpft wird von 11 bis 13 Uhr, im Zelt des gleichentags stattfindenden City-Runs. (red.)

Aktuelle Nachrichten