Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gesucht: Visionen für ein attraktives Stadtzentrum

AMRISWIL. Im Rahmen des Projekts «Stadtlandschaften» will Amriswil den Marktplatz zu einem attraktiven Stadtzentrum aufwerten. Ziel ist es, dass sich das Zentrum und seine Zufahrtswege zur lebendigen Begegnungszone weiterentwickeln. «Stadtlandschaften» ist Teil des Agglomerationsprogramms St.

AMRISWIL. Im Rahmen des Projekts «Stadtlandschaften» will Amriswil den Marktplatz zu einem attraktiven Stadtzentrum aufwerten. Ziel ist es, dass sich das Zentrum und seine Zufahrtswege zur lebendigen Begegnungszone weiterentwickeln. «Stadtlandschaften» ist Teil des Agglomerationsprogramms St. Gallen-Bodensee. Dieses steuert die Siedlungs- und Verkehrsentwicklung über die Gemeinde- und Kantonsgrenzen hinweg. Ziel ist die Förderung der Siedlungsentwicklung nach innen. «Das heisst Verdichtung und Aufenthaltsräume», erklärt der Amriswiler Bauverwalter Manfred Wagner.

Marktplatz im Vordergrund

Amriswil erarbeitet gemeinsam mit den anderen fünf beteiligten Städten (Arbon, Gossau, Romanshorn, Rorschach, St. Gallen) konkrete Lösungen für bedeutende Gebiete in den Städten. In Amriswil stünden der Marktplatz mit den Wegverbindungen und gestalterischen Verbindungen Richtung Radolfzellerpark/Amriville und Pentorama/Schwimmbad im Vordergrund, so Wagner.

Mit dem Projekt «Stadtlandschaften» sollen Aufwertungs- und Nutzungspotenziale aufgezeigt und gestalterische Visionen entwickelt werden. Dies unter Berücksichtigung bestehender Qualitäten und Defizite, Nutzungsstruktur, Siedlungsstruktur der angrenzenden Gebiete, Interessenkonflikte, Bedürfnisse der Bevölkerung und verschiedener Interessengruppen.

Die Bevölkerung wird in verschiedenen Schritten in die Projektierung einbezogen. Als nächstes werden die Besucher und Passanten heute Samstag an einem Stand am City-Run direkt dazu befragt, welche Bedeutung für sie der Amriswiler Marktplatz hat. «Wir wollen den Nutzen und die Aufgaben neu überdenken, die das Gebiet künftig haben soll», sagt Manfred Wagner. Eine weitere Evaluationsrunde findet schliesslich am 7. Oktober am Jahrmarkt statt. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.