Gespräche mit Kandidaten

Drucken
Teilen

Kreuzlingen Die Mitgliederversammlung der SP Kreuzlingen fand im neuen Saal des «Trösch» statt. Die Bezirkspartei thematisierte noch einmal die Kantonsratswahlen. Es wurde betont, dass die Mitgliederwerbung in den Aussengemeinden verstärkt werden muss. Bei der Ortspartei wurde die Zusammenarbeit mit der Fraktion und den Schulbehördenmitgliedern gelobt. Geehrt wurde Gemeinderatspräsident Dino Lioi für seinen unermüdlichen Einsatz für die Partei und die Stadt. Die langjährige Aktuarin Christine Graeser wurde ebenfalls geehrt und aus dem Vorstand verabschiedet.

Für die Nachfolge von Stadtpräsident Andreas Netzle habe der Vorstand bereits Gespräche mit möglichen SP-Kandidaten geführt. Auch für Stadträtin Barbara Kern wird die interne Arbeitsgruppe einen Ersatzkandidaten präsentieren können. «Es ist wichtig, dass die qualitativ gute Arbeit im Ressort Soziales durch eine SP-Vertretung weitergeführt werden kann», heisst es in der Mitteilung der Partei.

Zum Schluss wurde noch der zweite offene Bücherschrank im Ladenlokal des «Trösch» in Betrieb genommen. Alle Anwesenden befüllten den Schrank mit Büchern oder nahmen bereits etwas zum Lesen mit. Elina Müller und Adrian Knecht werden verantwortlich sein. Beim ersten Bücherschrank beim Kindergarten Lummerland wurden zu viele Bücher angeliefert. Es wurde daher die Regel eingeführt, dass nur so viele Bücher hineingestellt werden dürfen, wie man selber auch wieder herausnimmt. Der nächste Bücherschrank wird Anfang Juni in Kurzrickenbach bei «Linea Molina» aufgestellt. (red)