Gespräche am Feuer

SULGEN. Trotz eisiger Bise besuchten 44 Personen den Apéro des Gewerbevereins AachThurLand, der vor dem Sulger Gemeindehaus stattfand. «Das ist ein neuer Rekord für Sulgen», freut sich Vereinspräsident Markus Dürig.

Drucken
Teilen
Bild: Hannelore Bruderer

Bild: Hannelore Bruderer

Sulgen. Trotz eisiger Bise besuchten 44 Personen den Apéro des Gewerbevereins AachThurLand, der vor dem Sulger Gemeindehaus stattfand. «Das ist ein neuer Rekord für Sulgen», freut sich Vereinspräsident Markus Dürig. Mit 45 Besuchern war auch der eine Woche vorher in Hohentannen durchgeführte Anlass sehr erfolgreich gewesen. «Ziel unseres Apéros mit Glühwein und Suppe ist ein Austausch zwischen der Bevölkerung und den örtlichen Gewerbetreibenden», erklärt Dürig. (hab)

Aktuelle Nachrichten