Generationen von Organisten spielten darauf

Drucken
Teilen

Die Orgel, die nun in der katholischen Kirche St. Stefan aufgebaut wird, kommt aus dem Kanton Schaffhausen, wo sie über lange Zeit in einem Privathaus stand. Auf ihr spielten Generationen von Organisten einer Familie. Gebaut wurde die Orgel im Jahr 1963. Der für diese Zeit typische Baustil passt sich dem Interieur der Kirche gut an. Sie wird zweigeteilt und auf fahrbaren Sockeln stehen, die einerseits der Forderung des Denkmalschutzes Rechnung tragen, dass der Kreuzgang nicht verdeckt werden darf, und andererseits ist sie auf diese Weise mobil und kann auch in der Kapelle eingesetzt werden.

Neben dem Kaufpreis von 5000 Franken muss noch einiges in die Aufarbeitung und Anpassung der Orgel investiert werden. Thomas Haubrich ist sich nicht sicher, ob der bisher gesammelte Betrag von rund 25000 Franken vollständig ausreichen wird. Die Spendensammlung für die Orgel wird deshalb noch weitergeführt. (rk)