Gemeinderat soll Grundstücke kaufen dürfen

LANGRICKENBACH. Am 27. April entscheidet die Gemeindeversammlung von Langrickenbach über eine Totalrevision der Gemeindeordnung. Die bisherige stammt aus dem Jahr 1998, als die Politische Gemeinde gebildet wurde und ist teilweise veraltet.

Drucken
Teilen

LANGRICKENBACH. Am 27. April entscheidet die Gemeindeversammlung von Langrickenbach über eine Totalrevision der Gemeindeordnung. Die bisherige stammt aus dem Jahr 1998, als die Politische Gemeinde gebildet wurde und ist teilweise veraltet. Wichtigste Änderungen sind etwa, dass die Gemeindeversammlung für Sachgeschäfte eine Urnenabstimmung beschliessen kann, dass im Gemeinderat Stimmzwang herrschen soll oder dass die Behörde eine Finanzkompetenz von einer Million Franken für den Erwerb von Liegenschaften erhält.

Gemeinderats-Ressorts verteilt

Weiter teilte der Gemeinderat Langrickenbach mit, dass er sich nach den Wahlen bereits neu konstituiert habe. Die bisherigen Gemeinderatsmitglieder sowie Gemeindepräsidentin Fabienne Schnyder behalten ihre Ressorts. Die drei Neugewählten sind für folgende Bereiche zuständig: Thomas Mettler für Landwirtschaft und Flurwesen, Roger Reinhart für Sicherheit und Albert Stäheli für Tourismus und Freizeit. Weiter teilt die Gemeinde mit, dass Teilzeit-Finanzverwalterin Petra Gruber die Gemeindeverwaltung per Ende Mai verlassen und bei einer anderen Gemeinde eine leitende Funktion im Vollamt übernehmen wird. (red.)

Aktuelle Nachrichten