Gemeinderat rechnet mit ausgeglichenem Budget 2016

An der Versammlung vom 25. November in der Mehrzweckhalle Schönholzerswilen entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nebst dem Kredit für das Glasfasernetz auch über das Budget 2016. Es ist erstmals im neuen Rechnungsmodell HRM2 erstellt worden.

Merken
Drucken
Teilen

An der Versammlung vom 25. November in der Mehrzweckhalle Schönholzerswilen entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nebst dem Kredit für das Glasfasernetz auch über das Budget 2016. Es ist erstmals im neuen Rechnungsmodell HRM2 erstellt worden. Bei Einnahmen von gut 1,82 und Ausgaben von knapp 1,84 Millionen Franken rechnet der Gemeinderat mit einem kleinen Defizit von 13 100 Franken. Den Steuerfuss möchte die Behörde bei 60 Prozent belassen. Ebenfalls stellt der Gemeinderat an der Versammlung den Finanzplan für die Jahre 2017 bis 2019 vor. Er geht bei zurückhaltenden Prognosen zu Steuerertrag und Einwohnerzahl davon aus, dass in diesen Jahren die Erträge weniger stark wachsen werden als die Ausgaben, die Defizite bei gleichbleibendem Steuerfuss leicht ansteigen werden. (mte)