Gemeinden am See spannen zusammen

Merken
Drucken
Teilen

Die Rechnung 2016 von Arbon Tourismus, ehemals Verkehrsverein, schliesst mit einem Plus von 15857 Franken. Sowohl die Rechnung als auch der Jahresbericht 2016 und das Budget 2017 wurden einstimmig genehmigt. Die Mitgliederzahl des Vereins beläuft sich derzeit auf 281 Personen. Das sind laut Präsident Kaspar Hug sechs weniger als 2015. «Ziel ist es, dieses Jahr die 300er-Marke zu knacken.» Ferner soll in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit den andern Gemeinden am See fokussiert werden. Wie Vorstandsmitglied Andreas Balg sagte, wolle man mit Romanshorn, Horn und Egnach das touristische Potenzial besser ausschöpfen. (tva)