Gemeindekassier verlässt Münsterlingen

Münsterlingen. Die Führung der Politischen Gemeinde Münsterlingen hat zurzeit gewichtige Abgänge zu verkraften. Nach den Rücktritten der Gemeinderäte Rosmarie Butscher, Daniel Bruun und Urs Dillier aus der Exekutive geht nun auch Gemeindeschreiber und -kassier Sepp Stieger.

Drucken
Teilen

Münsterlingen. Die Führung der Politischen Gemeinde Münsterlingen hat zurzeit gewichtige Abgänge zu verkraften. Nach den Rücktritten der Gemeinderäte Rosmarie Butscher, Daniel Bruun und Urs Dillier aus der Exekutive geht nun auch Gemeindeschreiber und -kassier Sepp Stieger.

Wechsel nach 15 Jahren

Nach 15 Jahren auf der Gemeindeverwaltung habe Stieger, einem persönlichen Bedürfnis folgend, die Chance wahrge-nommen, sich beruflich zu verändern. Als Leiter Finanzen werde er eine grössere Gemeindebuchhaltung übernehmen.

Der Gemeinderat habe mit Verständnis und mit grossem Bedauern auf den bevorstehenden Stellenwechsel reagiert, teilte Gemeindeammann Fritz Zweifel gestern mit.

Quereinsteiger

Laut Mitteilung hat Sepp Stieger nur kurze Zeit nach der Zusammenlegung der ehemaligen Ortsgemeinden Landschlacht und Scherzingen zur Politischen Gemeinde Münsterlingen seine Tätigkeit auf der Gemeindeverwaltung Münsterlingen aufgenommen.

Mit der Integration der technischen Betriebe in die Gemeindeverwaltung, dem Anschluss an ein Rechenzentrum, dem Aufbau des internen Computernetzes und der Einführung der Quellen- und der Mehrwertsteuer sei er von Beginn weg erheblich gefordert gewesen.

Zahlenliebe kein Geheimnis

Stiegers «Vorliebe für die Buchhaltung und für Zahlen war und ist kein Geheimnis», schreibt Zweifel.

In enger Zusammenarbeit mit der Rechnungsprüfungskommission habe er die Gemeindebuchhaltung entwickelt und sich dafür eingesetzt, dass sich die Schere zwischen den buchhalterischen Ansprüchen und der Lesbarkeit für die Allgemeinheit nicht zu schnell und zu weit öffne. «Wie er betont, ist er dankbar für die Erfahrungen in unserer Buchhaltung, die ihm diesen Laufbahnschritt und, wie er sagt, die Erfüllung eines beruflichen Traums ermöglichen». Die Stelle des Gemeindeschreibers und Gemeindekassiers werde in Tageszeitungen ausgeschrieben. (red.)

Aktuelle Nachrichten