Gemeinde Hefenhofen ehrt ihre älteste Einwohnerin

HEFENHOFEN. Am 19. Oktober war es genau 100 Jahre her, dass Elisabeth Dunst im Weiler Moos zur Welt kam. Als drittjüngstes von zehn Kindern. Zu diesem denkwürdigen Geburtstag fanden sich den ganzen Tag über Gratulanten bei der ältesten Einwohnerin der Gemeinde Hefenhofen ein.

Helio Hickl
Merken
Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Andreas Diethelm und Gemeindeschreiberin Nadja Flammer gratulieren Elisabeth Dunst zum 100. Geburtstag. (Bild: Helio Hickl)

Gemeindepräsident Andreas Diethelm und Gemeindeschreiberin Nadja Flammer gratulieren Elisabeth Dunst zum 100. Geburtstag. (Bild: Helio Hickl)

HEFENHOFEN. Am 19. Oktober war es genau 100 Jahre her, dass Elisabeth Dunst im Weiler Moos zur Welt kam. Als drittjüngstes von zehn Kindern. Zu diesem denkwürdigen Geburtstag fanden sich den ganzen Tag über Gratulanten bei der ältesten Einwohnerin der Gemeinde Hefenhofen ein. Auch Gemeindepräsident Andreas Diethelm und Gemeindeschreiberin Nadja Flammer liessen es sich nicht nehmen, bei der Jubilarin vorbeizuschauen. Sie habe es im Leben schön gehabt, erzählte diese und war um Anekdoten nicht verlegen. Am politischen Leben sei sie sehr interessiert und sie verpasse auch keine Abstimmung. Dass Elisabeth Dunst immer noch ein selbständiges Leben führen kann, hat sie nicht zuletzt ihren Verwandten und Freunden zu verdanken, die ihr bei Bedarf unterstützend zur Hand gehen.