Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Geld für Spielplatz beim Schulhaus

Die Versammlung der Primarschulgemeinde Amlikon-Holzhäusern vom Dienstagabend im Schulhaus Holzhäusern bewilligte Kredite, genehmigte die Rechnung und nahm von zwei prominenten Rücktritten Kenntnis.
Rudolf Steiner
Schulbürgerinnen und Schulbürger an der Rechnungsversammlung der Primarschule Amlikon-Holzhäusern vom Dienstag im Schulhaus Holzhäusern unter der Leitung von Schulpräsident Hansjörg Besimo. (Bild: Rudolf Steiner)

Schulbürgerinnen und Schulbürger an der Rechnungsversammlung der Primarschule Amlikon-Holzhäusern vom Dienstag im Schulhaus Holzhäusern unter der Leitung von Schulpräsident Hansjörg Besimo. (Bild: Rudolf Steiner)

HOLZHÄUSERN. Die Rechnung 2015 der Primarschulgemeinde Amlikon-Holzhäusern schliesst um fast 100 000 Franken besser ab als budgetiert. Diese erfreuliche Nachricht konnte Schulpfleger Bruno Holzknecht den 28 von 886 Stimmberechtigten an der Versammlung vom Dienstagabend im Schulhaus Holzhäusern bekanntgeben. Zuvor hatte Schulpräsident Hansjörg Besimo die Schulbürgerinnen und Schulbürger zur Versammlung begrüsst.

Höhere Steuereinnahmen

Der Einnahmenüberschuss sei vor allem dank höherer Steuereinnahmen zustande gekommen, sagte Holzknecht. Einstimmig und diskussionslos genehmigten Schulbürgerinnen und Schulbürger die Rechnung und die Gewinnverwendung (siehe Kasten).

Auch die beiden Kreditanträge bewilligten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. Es sind dies 60 000 Franken für die Erweiterung des Spielplatzes beim Schulhaus Amlikon sowie 10 000 Franken für die Nachrüstung ICT im Schulhaus Holzhäusern; sie dient der Verbesserung des Datenaustausches zwischen den Schulhäusern und beinhaltet den Ersatz der ISDN-Telefonanlage. Allerdings erkundigten sich einzelne Stimmberechtigte nach den Benützungszeiten des Spielplatzes, da sie zusätzliche Lärmimmissionen im angrenzenden Wohnquartier befürchteten.

Zwei Rücktritte

Auf Ende dieses Schuljahres tritt Claudia Wartmann vom Holzhof nach siebenjähriger Mitarbeit in der Schulbehörde zurück. Da die Schulbehörde bis zum Beginn der neuen Amtszeit in einem Jahr reglementsgemäss sowieso auf fünf Mitglieder verkleinert wird, findet keine Ersatzwahl statt.

Damit die Reduktion auf den geplanten Zeitpunkt realisiert werden kann, hat auch Schulpräsident Hansjörg Besimo nach 30 Amtsjahren seinen Rücktritt auf Ende des Schuljahres 2016/17 angekündigt. Für den vakanten Sitz als Revisorin wurde an der Rechnungsversammlung einstimmig die 40jährige Karin Schwager aus Fimmelsberg gewählt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.