Geistliches Konzert zum Bettag

Am Abend des Buss- und Bettags findet in der Martinskirche ein geistliches Konzert statt. Der Kirchenchor, das Sinfonische Orchester und ein Solistenquintett wirken mit.

Drucken
Teilen

In gewissen Zeitabständen führen der Kirchenchor von St. Martin mit 44 Sängerinnen und Sängern und Mitwirkende am Bettag ein geistliches Konzert durch. Diese Tradition, die über viele Jahrzehnte zurückreicht, möchte Kirchenmusiker Dieter Hubov weiterführen. Am Sonntag, 21. September, um 19 Uhr laden die Ausführenden in die katholische Kirche Arbon ein.

Strahlendes Gloria

Eröffnet wird die Musik zum Dank-, Buss- und Bettag mit dem Gloria in D, RV 589, Psalm Laetatus sum von Antonio Vivaldi (1678–1741). Das Gloria ist nicht nur das bekannteste geistliche Werk des Komponisten, es wird auch zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Schöpfungen gezählt. Vivaldis Kirchenmusik umfasst Messeteile, Psalmvertonungen, biblische Lobgesänge, Hymnen, Oratorien und weitere. Das Gloria von Vivaldi wird oft mit jenem von Bach aus der h-Moll-Messe verglichen.

Innige Musik von Mozart

Das zweite grosse Werk, das Dieter Hubov für dieses geistliche Konzert heranzieht, ist von Mozart. Aufgeführt werden: Sancta Maria, mater Dei (KV 273); das Offertorium Sub tuum praesidium (KV 198) sowie Te Deum laudamus (KV 141). Rund die Hälfte der kleiner besetzten kirchenmusikalischen Werke stammen aus der Zeit von Mozarts Anstellung am Hof des Erzbischofs in Salzburg oder beruhen auf Gelegenheitsaufträgen in Bologna, Mailand und München. Vor diesem entstehungsgeschichtlichen Hintergrund erklären Fachleute die bedeutende Mannigfaltigkeit in der Besetzung, Form und kompositorischen Technik der Werke.

Die Ausführenden stammen alle aus dem Bodenseeraum: das Solistenquintett Monika Sauder, Sopran; Beatrice Rütsche, Sopran; Ulrike Clausen, Alt; Ulrich Köberle, Tenor; Bernhard Bichler, Bass. Das Sinfonische Orchester, Leitung Leo Gschwend, und der Kirchenchor St. Martin wirken mit. Die Aufführung, ein eigentliches Dankkonzert zum Feiertag, wird geleitet von Dieter Hubov. (hz)

Aktuelle Nachrichten