Geheimnisse aus dem Fels

Am Sonntag geht im Kino Liberty der dritte Volksfilmtag über die Leinwand. Die Organisatoren zeigen über 20 Filme rund ums Thema Gotthard.

Drucken
Teilen
Der Blick aus der Festung Sasso San Gottardo auf die Alpen. (Bild: pd/Fondazione Sasso San Gottardo)

Der Blick aus der Festung Sasso San Gottardo auf die Alpen. (Bild: pd/Fondazione Sasso San Gottardo)

WEINFELDEN. Der 3. Volksfilmtag eröffnet das «Gotthardjahr». Einen ganzen Tag lang flimmern im Cinema Liberty in Weinfelden Filme um und über den Gotthard über die Leinwand. Höhepunkte sind die Reportage aus der Festung Sasso San Gottardo, der Familienfilm «Mein Name ist Eugen» und ein originaler Kurzfilm aus dem Jahre 1935, der – mit einem 16mm-Filmprojektor mitten im Kino – das Filmfeeling von früher aufkommen lässt.

Mit der Eröffnung des Gotthardbasistunnels im Juni 2016 und der Abstimmung über einen zweiten Strassentunnel ist der Gotthard in aller Munde. Aus diesem Grund hat ihn das OK-Team als Thema für den dritten Volksfilmtag gewählt. Für Abwechslung sorgen zwischen 9.30 und 18.30 Uhr nebst den Filmvorführungen in allen drei Sälen verschiedene Gäste. In den vier Specials «Der Gotthard und das Reduit», «Geheimnis Gotthard», «Die Gotthardbahn» und «Der Bau des Gotthardbasistunnels» geben sie viele Informationen, oder es werden noch nie aufgeführte Filme gezeigt.

Nicht zu kurz kommen auch kulturelle Dokumentarfilme sowie Spielfilme. Klassiker wie «Der letzte Postillon vom St. Gotthard», «Tönis Brautfahrt» oder «Mein Name ist Eugen» werden gezeigt. Für das Wohl der Gäste ist gesorgt. Auch dieses Jahr offeriert das Volksfilmtag-Team in der Nachmittagspause einen Apéro. Es können sowohl Einzeltickets als auch Tagestickets gekauft werden, entweder direkt im Kino Liberty oder in der Apotheke Aemisegger. (red.)

www.volksfilmtag.ch

Aktuelle Nachrichten