Gegen Stress

Zihlschlacht. Hektik, Zeit- und Leistungsdruck, Sorgen und Überbelastungen führen oft in negative Stressphasen. Man bekommt das Gefühl, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein und verliert meist auch die Freude am Tun.

Drucken
Teilen

Zihlschlacht. Hektik, Zeit- und Leistungsdruck, Sorgen und Überbelastungen führen oft in negative Stressphasen. Man bekommt das Gefühl, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein und verliert meist auch die Freude am Tun.

Mit autogenem Training wird versucht wieder mehr Gelassenheit und Lebensfreude zurückzugewinnen. Autogenes Training lehrt einem, wie man den Körper in sehr kurzer Zeit so gut wie möglich entspannen kann. Das Training zielt auf die Selbstheilungskräfte des Körpers und soll dazu verhelfen die Motivation, Konzentration und Leistungsbereitschaft zu steigern. Regula Hutter aus Schönenberg bietet solche Kurse in Zihlschlacht an. Im Kurs wird daneben auch erklärt wie der Stress entsteht, welche Auswirkungen er hat und was man dagegen tun kann. Neue Kurse beginnen am Freitag, 24. Oktober, um 10 und 14 Uhr , möglicherweise auch am Freitag- oder Donnerstagabend. Der Kurs findet siebenmal statt und dauert jeweils etwa eine Stunde. Die Kurskosten belaufen sich auf 240 Franken. Anmeldungen bitte an die Kursleiterin Regula Hutter, Schönenberg, Telefon 071 642 27 60, E-Mail rhutter@gmx.ch. (pd)

Aktuelle Nachrichten