Gegen Lärm und Verkehr

Merken
Drucken
Teilen

Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrtsgesellschaft AG plant auf der Bunkerwiese ein Labyrinth, einen Campingplatz und eine Seilbahn zwischen Aussichtstürmen. Der kostenpflichtige Robins-Horn soll zwischen März und Oktober geöffnet sein, an sonnigen Tagen werden 400 Besucher erwartet. Die Realisierung beläuft sich auf 2,8 Millionen Franken. Kritiker sagen: «Ausser Lärm und Verkehr haben wir von dem Projekt nichts.» Man wolle auf der Seezunge fischen, grillieren und Gassi gehen. Das Areal sei ein Naherholungsgebiet, das dem Bedürfnis der Bevölkerung entspreche. (tva)