Geduldsprobe für Anwohner

Die lange Sperrung der Heldswilerstrasse und die umfangreichen Sanierungsarbeiten schränken die Wohn- und Lebensqualität der Anwohner ein. Diese reagieren aber gelassen. «Dank der zuvorkommenden Bauarbeiter war der Zugang bisher kein Problem», sagt etwa Heidi Lang, die das Haus Nr. 24 bewohnt.

Drucken
Teilen

Die lange Sperrung der Heldswilerstrasse und die umfangreichen Sanierungsarbeiten schränken die Wohn- und Lebensqualität der Anwohner ein. Diese reagieren aber gelassen. «Dank der zuvorkommenden Bauarbeiter war der Zugang bisher kein Problem», sagt etwa Heidi Lang, die das Haus Nr. 24 bewohnt. Da die Heldswilerstrasse einen Rad-/Gehweg erhält, wird es für Familie Lang jedoch enger. Entschärft wird dieses Problem mit Hilfe eines neuen Eingangsbereichs.

Dave Steffen, der gegenüber im «Haus am Rain» wohnt, freut sich auf die besseren Strassenverhältnisse und die höhere Sicherheit. «Der Baulärm stört mich nicht übermässig, denn ich stehe ohnehin immer früh auf.» Positiv bewertet er den Umstand, dass künftig unmittelbar vor der Liegenschaft ein Parkplatz zur Verfügung stehen wird. (st)