Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gebäude für flache Hierarchien

Lidl Schweiz baut seinen Hauptsitz an der Dunantstrasse aus. In den kommenden eineinhalb Jahren entsteht neben dem bisherigen Verwaltungsgebäude ein moderner Campus für rund 50 Millionen Franken.
Mario Testa
Marco Landolt, Lidl-Geschäftsleitungsmitglied, und PR-Leiterin Corina Milz. Auf der Brache hinter ihnen entsteht der Campus. (Bild: Mario Testa)

Marco Landolt, Lidl-Geschäftsleitungsmitglied, und PR-Leiterin Corina Milz. Auf der Brache hinter ihnen entsteht der Campus. (Bild: Mario Testa)

Das vierstöckige Verwaltungsgebäude von Lidl Schweiz in Weinfelden platzt aus allen Nähten. «Wir sind gewachsen in den vergangenen Jahren, rund 200 Mitarbeiter sind mittlerweile in unserer Verwaltung tätig. Deshalb stossen wir mit unseren Büroflächen an Grenzen», sagt Marco Landolt, Geschäftsleitungsmitglied für die Bereiche Expansion und Bau bei Lidl Schweiz. Anstelle einer Erweiterung des bisherigen Hauptsitzes an der Dunantstrasse entsteht in den kommenden eineinhalb Jahren ein komplett neues Gebäude auf einem Acker auf der gegenüberliegenden Strassenseite.

Der neue Hauptsitz wird rund dreimal grösser als der bisherige. Speziell am Gebäude ist die flache Bauweise mit Erdgeschoss und nur zwei Bürogeschossen. «Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter möglichst alle auf einer Ebene arbeiten können. Das stärkt die Zusammenarbeit unter den Fachbereichen», sagt Landolt. Eine Auswertung der bisherigen Zusammenarbeit habe gezeigt, dass diese heute bei den eher langen Wegen über viele Etagen im jetzigen Hauptsitz nicht optimal ist. «Mit der Reduktion der Etagen wollen wir die Hierarchien brechen. Es gibt auch keine Chefbüros mehr, alle Mitarbeitenden bewegen sich in offenen Bürobereichen. Kleine Räume für Besprechungen oder als Rückzugsort für Telefongespräche bleiben.»

Keine Einsprachen gegen das Baugesuch

Rund 60 auf 100 Meter gross wird das neue Gebäude, mit 18 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wird es rund dreimal so gross wie der bisherige Hauptsitz. An die 50 Millionen Franken investiert Lidl Schweiz in das Gebäude, das nach Minergie zertifiziert sein wird. Das Baugesuch lag bis vergangenen Donnerstag beim Weinfelder Bauamt auf. Laut Bauamtschef Martin Belz sind keine Einsprachen gegen das Vorhaben eingegangen. Noch in diesem Jahr will Lidl mit den Bauarbeiten beginnen, der Umzug ins neue Bürogebäude ist auf den Frühling 2018 geplant. «Wir stehen nicht unter Zeitdruck, haben ein Bürogebäude, das funktioniert. Aber wir haben derzeit einige Büros an Aussenstandorten in Weinfelden, Bürglen und Winterthur – und mit dem Neubau können wir dann alle am gleichen Ort zusammenziehen», sagt Landolt. Bis zu 300 Mitarbeitern bietet der neue Campus Platz. Lidl Schweiz verzichtet auf die Dienste eines Generalunternehmers, verteilt die Aufträge selbständig. «Wir wollen wo immer möglich Firmen aus der Region berücksichtigen.»

Was alles im künftigen Hauptsitz gebaut wird, hat das Unternehmen auch beim Personal mittels Befragungen und Workshops eruiert. «Wir wollen ein moderner Arbeitgeber in der Region sein. Mit unserem neuen Gebäude machen wir da sicher eine Ansage», sagt Landolt. Die Rückmeldungen haben gezeigt, dass z. B. ein Fitnessraum ein Bedürfnis der Belegschaft ist oder die Möglichkeit, dank Laptops überall im Gebäude arbeiten zu können. Dazu gibt es einen grossen offenen Innenhof zum Verweilen, eine Kantine und diverse Testräume für die unterschiedlichen Fachbereiche. «Wir richten auch eine Testfiliale ein, wo wir unser Sortiment, Mobiliar und die Abläufe testen können.»

Separater Zugang für die Besucher

Auch Besucher sollen im neuen Campus auf ihre Kosten kommen. Sie erhalten einen eigenen Eingang zum Campus von der Dunantstrasse her, während die Lidl-Mitarbeiter das Gebäude von der Ostseite oder via die Tiefgarage betreten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.