Gastro-Pavillon auf dem Hafendamm

Merken
Drucken
Teilen

Arbon Die Attraktivität des Hafendamms soll durch eine gastronomische Nutzung gesteigert werden. Die MiLu Gastro GmbH mit Sitz in Arbon hat ein Baugesuch für einen entsprechenden

Pavillon eingereicht. Das Projekt kann voraussichtlich ab Freitag, 7. April, bei der Abteilung Bau eingesehen werden.

Die Uferpromenade ist vor allem in den warmen Monaten des Jahres ein von Einheimischen und Touristen rege frequentierter

Ort. Um das gastronomische Angebot am See vielfältiger zu gestalten, hat sich der Stadtrat dafür ausgesprochen, den Hafendamm entsprechend zu nutzen.

Mehrere Ideen zur Nutzung des Hafendamms seien eingegangen, teilt die Stadt mit. Das Projekt der MiLu Gastro GmbH überzeugte den Stadtrat: ein verglaster Pavillon, der auf allen Seiten geöffnet werden kann. Rund um diesen Pavillon soll den Gästen zusätzliche Fläche zum Verweilen zur Verfügung stehen. Das Projekt würde, so der Stadtrat, vollumfänglich von der Betreiberin finanziert. Die Stadt würde den öffentlichen Grund zur Verfügung stellen und dafür einen Baurechtszins erhalten.

Mit der Realisierung dieses Projekts würde Arbon ein zusätzliches gastronomisches Angebot

an attraktiver Lage erhalten, das für alle einen Mehrwert schafft, betont der Stadtrat. Der Pavillon soll sowohl im Sommer als auch punktuell im Winter betrieben werden. Ein durchgängiger Ganzjahresbetrieb ist nicht geplant, da der Pavillon nicht beheizt ist.

Nach mehreren Gesprächen mit den Projektverfassern und nach Rücksprache mit dem Kanton bezüglich Realisierbarkeit hat die MiLu Gastro GmbH nun das Baugesuch eingereicht. (red)