Gartenbau-Jubiläum als Volksfest

Bei fast sommerlichen Temperaturen feierte die Reto Schefer Gartenbau AG am Wochenende ihr 10-Jahr-Jubiläum samt Einweihung des neuen Werkhofs.

Trudi Krieg
Drucken
Teilen
Reto Schefer freut sich über die vielen Besucher am Jubiläumsfest. (Bild: Trudi Krieg)

Reto Schefer freut sich über die vielen Besucher am Jubiläumsfest. (Bild: Trudi Krieg)

Uttwil. «Angefangen habe ich vor zehn Jahren mit Schaufel und Karrette», erzählte Reto Schefer. Inzwischen beschäftigt er 24 Mitarbeiter und 4 Lehrlinge. Er sei in Uttwil aufgewachsen und bekannt. Den Erfolg führt er aber auch auf die flexible, lösungsorientierte Arbeitsweise zurück.

Vom Mietgebäude konnte er nun in den eigenen Werkhof einziehen, der mit Aufenthaltsräumen, Räumen für Geräte und Maschinen bestens ausgerüstet ist und am Wochenende beim Rundgang die vielen Festbesucher staunen liess. Käthi Schefer und Pia Egger stellten im Erdgeschoss Öl- und Acrylbilder aus. Im offen zugänglichen ersten Stock fanden die Kinder ihre Sandecke, mit Werkmaschinen en miniature.

Accessoires-Bereich ausbauen

Ein grosser Teil des 1,2 Hektaren grossen Geländes war mit Gartenszenen bestückt. Mit einem richtigen kleinen Bagger konnten grössere Kinder unter Aufsicht ihr Geschick im Handhaben der Steuerhebel ausprobieren. Gartenliebhaber bekamen einen Eindruck von der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten mit Holz, Wasser, Steinen und speziellen Pflanzen: Solitär- und Formgehölze, Drahtkugeln, ein Granitelefant, Whirlpool, Biotop und überall Gartenmobiliar in modernem bis ausgefallenem Design und Material. Man sah, dass Reto Schefer, wie er sagte, den Bereich Garten-Accessoires noch mehr ausbauen will.

Der Andrang war gross

Etwa 1500 Besuchende, darunter viele Familien, nutzten die zwei Tage für vergnügliche Stunden. Man traf Bekannte, prostete sich schon am Eingang mit Erdbeer- oder Himbeerwein zu und liess sich Zeit für den Rundgang.

Etwa 250 Personen kamen am Samstag zur Metzgete. Für den Gartenbauer-Brunch am Sonntag war das Zelt zu klein bei etwa 400 zahlenden Gästen. Mitarbeitende, Musikanten und andere Gäste waren eingeladen. Bei dem schönen Wetter liess man sich gerne auch an den Tischen vor der neuen Halle nieder. Zusätzlich zum Schefer-Team waren die Teams der Ochsen Metzgerei Wattinger, Altnau, und der Bäckerei Kunz, Uttwil, im Einsatz. Für die musikalische Begleitung sorgte Nicolas Senn auf dem Hackbrett abwechselnd mit dem Musikverein Uttwil.