Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gänsehaut im Kornhaus

Romanshorn Am Samstag, den 22. April, beleben 120 Kantonsschüler das Kornhaus Romanshorn mit einer Choreografie. Sie inszenieren ihre Auseinandersetzung mit dem Gefühl der dunklen Vorahnung. In einer Projektwoche hatte das Bild «Bridle Path» des amerikanischen Malers Edward Hopper Vorbildfunktion. Es entstand am Vorabend des Zweiten Weltkriegs zu Zeiten von Verunsicherung und Zukunftsangst. Die Schüler haben Kostüme, Requisiten und Bühnenbilder erstellt, Theaterszenen entwickelt und sich mit der Weltliteratur beschäftigt. Ausgehend von bekannten Filmen haben sie eine Videoinstallation gestaltet. Die öffentliche Hauptprobe ist um 15 Uhr, die Aufführung um ­ 20 Uhr. Das Publikum wird ab ­ 14 Uhr respektive ab 18.30 Uhr mit einem Apéro auf dem Schiff MS St. Gallen im Hafen empfangen. Mit Liveband. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.