Für Kinder aller Religionen offen

Frau Klaus, inwiefern haben sich Jungwacht und Blauring im Laufe der Jahre verändert? Zu Beginn gab es in Sulgen die Jungmannschaft, deren Besuch nur Buben vorbehalten war. Später wurde für die Mädchen der Blauring gegründet. Vor circa zehn Jahren wurden die beiden Gruppen zur Jubla zusammengeführt.

Drucken
Teilen
Claudia Klaus Scharleiterin Jubla Sulgen (Bild: Monika Wick)

Claudia Klaus Scharleiterin Jubla Sulgen (Bild: Monika Wick)

Frau Klaus, inwiefern haben sich Jungwacht und Blauring im Laufe der Jahre verändert?

Zu Beginn gab es in Sulgen die Jungmannschaft, deren Besuch nur Buben vorbehalten war. Später wurde für die Mädchen der Blauring gegründet. Vor circa zehn Jahren wurden die beiden Gruppen zur Jubla zusammengeführt.

An wen richtet sich das Angebot der Jubla?

An alle Kinder, die Freude daran haben, an den Gruppennachmittagen teilzunehmen. Da wird gebastelt, gespielt oder Sport getrieben. Auch wer das Lagerleben mag, ist bei uns an der richtigen Adresse.

Spielt die Konfession eines Kindes dabei eine Rolle?

Nein, auf keinen Fall. Obwohl die Jubla von der katholischen Kirche unterstützt wird, sind Kinder sämtlicher Religionen willkommen.

Werden Sie von Nachwuchssorgen geplagt, oder nehmen genügend Kinder an den Angeboten teil?

Im Moment haben wir eher wenig Kinder. Wir wünschen uns, dass mehr Kinder an den Gruppennachmittagen teilnehmen würden.

Aktuelle Nachrichten