«Für einen Freund» Gedicht von Aviva Keller

Schade, dass ich dir keine Jaguare / Und Leoparden zu Füssen legen kann / Zum Raufen, Rennen, Springen und Tanzen Schade hab ich nicht deine Muskeln / Die sich wölben, pochen, zucken / Muskeln, die dich durch den Dschungel tragen

Merken
Drucken
Teilen

Schade, dass ich dir keine Jaguare / Und Leoparden zu

Füssen legen kann / Zum

Raufen, Rennen, Springen

und Tanzen

Schade hab ich nicht deine Muskeln / Die sich wölben, pochen, zucken / Muskeln, die dich

durch den Dschungel tragen

Stattdessen fädelt mein kleines weisses Ross / Sich zwischen deine Gedankenlinien ein /

Und fächelt dir zärtlich Wind

zwischen deine Wimpern

Der Jaguar pfeilt durch die fetten roten Blumenstängel / Frisst sie samt ihren orangenen Herzen / Der Leopard federt und springt über einen Felsen / Du fühlst dich lebendig und erregt

Aber dieser Luftzug, der dich

berührt / Ist ein Silberfaden / Er schafft Abstand und segnet dich / Er schafft Raum der Zärtlichkeit

Aus dem Englischen übersetzt von Hans Gysi