Frühlingsmarkt zurück in der Altstadt

Rund 70 Marktfahrer präsentieren am kommenden Samstag, 21. März, ihre Neuheiten sowie ihr altbewährtes Angebot. Wie früher wird er wieder im Städtli durchgeführt.

Drucken
Teilen

Nach einigen Jahren an der Seepromenade ist der Arboner Frühlingsmarkt wieder in die Altstadt zurückgekehrt. Die Verbindung Markt und Frühlingsmesse Samstag und Sonntag hat sich nicht bewährt, die Öffnungszeiten waren zu unterschiedlich.

Andere Atmosphäre

Wichtig ist aber auch die Marktatmosphäre, die in der schmucken Altstadt um einiges grösser ist, dies hat der Herbstmarkt, der nun schon drei Jahre an der Promenadenstrasse stattfindet, gezeigt.

Tradition erhalten

Mit dem Besuch am Frühlingsmarkt sichern sie die Zukunft des Marktes und der Marktfahrer und damit eine Tradition und Ambiance, die in keinem Einkaufszentrum wiedergegeben wird. Wo sonst gibt es noch den Duft nach frischgebrannten Mandeln, einer vom Holzkohlengrill braungebrannten Bratwurst? Kaum am Bratwurst-Duft vorbei, steigen fremdländische und bekannte Kräuterdüfte in die Nase.

Süssigkeiten, Magenbrot mit einem bunten Luftballon, der die Kinderaugen glänzen lässt, aber auch Textilien, topmoderne, tragbare Mode für Jung und Alt, fehlen am Frühlingsmarkt nicht. Nicht nur Zuckerwatte lässt Kinderherzen höher schlagen, das Karussell, wo nicht nur die Gondeln nostalgisch sind, sondern auch die Fahrpreise, zieht die kleinen und grossen Gäste an.

Örtliche Vereine auch dabei

Auch einheimische Vereine nutzen den Markt zur Präsentation ihrer Tätigkeiten gerne. Mit dem Verkauf selbstgebackener Kuchen und Torten bessern sie ihre Vereinskasse auf. (pd)

Aktuelle Nachrichten