«Früh aufstehen und hart arbeiten»

KREUZLINGEN. Die FDP Kreuzlingen kann eine volle Liste für die Gemeinderatswahlen am 26. April präsentieren. Mit 20 Persönlichkeiten wollen die Liberalen mehr als nur ihre sieben Sitze verteidigen. Unter den Namen finden sich auch einige Überraschungen.

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
14 von 20 FDP-Gemeinderatskandidaten posieren fürs Gruppenfoto am Tor zum Seeburgpark. (Bild: Reto Martin)

14 von 20 FDP-Gemeinderatskandidaten posieren fürs Gruppenfoto am Tor zum Seeburgpark. (Bild: Reto Martin)

«Der Vorstand hat Gas gegeben», sagt FDP-Präsident Patrik Hugelshofer. Nicht ohne Stolz konnte er der Parteiversammlung am Montagabend 20 Namen präsentieren. Die Liste der Liberalen für die Kreuzlinger Gemeinderatswahlen am 26. April ist damit komplett. «Es sind sehr gute Leute und alle sind hochmotiviert.» In der Tat finden sich unter den 20 Personen keine Listenfüller, dafür die eine oder andere Überraschung.

Sieben Sitze hatte die FDP 2011 errungen. Mit dem Wechsel von Barbara Hummel zur SVP ging einer verloren. Nun ist den Freisinnigen die Revanche geglückt. SVP-Gemeinderat Günther Graner wechselt auf ihre Seite. Er kandidiert auf der FDP-Liste, womit es hier wieder sieben Bisherige sind. Zwei weitere Partei-Wechsler finden sich auf der Liste: Enzo Schrembs war einst Präsident der Grünliberalen, und Markus Blätter, Vizepräsident der Primarschulbehörde, war vor nicht allzu langer Zeit noch Mitglied der SVP.

«Alles Unternehmer oder Leute in Kaderpositionen», betont Hugelshofer. «Dennoch sind wir kein elitärer Haufen. Wir stehen nur früh auf und arbeiten hart», meinte er mit einem Augenzwinkern. Neben Schulpräsident-Kandidat Michael Stahl und Ex-Stadtrats-Kandidatin Barbara Jäggi ergänzen noch weitere bekannte Namen die Liste: Etwa Marc Portmann, Spross der Zigarren-Dynastie, Sportnetz-Vizepräsident René Knöpfli, Fabrizio Ribezzi, Wirt der «Alti Badi» und des «Blue», Geometer und Egelshofer Quartierpräsident Rainer Keller oder Ex-Stadtammannkandidat und Immobilienfachmann Attila Wohlrab.

Aktuelle Nachrichten