Frischer Wind in der FEG

SULGEN. Bis auf den letzten Platz besetzt war die Kapelle der Freien Evangelischen Gemeinde (FEG) Sulgen anlässlich der Einsetzungsfeier für das neue Prediger-Ehepaar Martin und Deborah Keller.

Merken
Drucken
Teilen

SULGEN. Bis auf den letzten Platz besetzt war die Kapelle der Freien Evangelischen Gemeinde (FEG) Sulgen anlässlich der Einsetzungsfeier für das neue Prediger-Ehepaar Martin und Deborah Keller. Delegationen verschiedener Gruppen, von den Mini-Kids bis zu den Senioren, brachten ihre Freude mit Liedern, bunten Windrädchen und vielen guten Wünschen für das junge Paar zum Ausdruck.

Martin Keller stammt aus dem Zürcher Weinland, ist in Sulgen aber kein Unbekannter, spielte er doch während einiger Zeit in der Brass-Band der FEG Sulgen. Die Hochzeit von Martin und Deborah Keller liegt erst einige Wochen zurück, und schon warten neue Aufgaben auf die beiden: Für Martin Keller beginnt die Arbeit im Dienst der FEG, Deborah Keller ist seit kurzem in Weinfelden als Lehrerin tätig. (pd)