Freiwillige sind gern gesehen

www.solidaritaetsnetz-romanshorn.

Drucken
Teilen
Das Solidaritätsnetz Romanshorn ist umgezogen: Seit ein paar Wochen treffen sich Flüchtlinge und Einheimische im Jugendtreff. Kürzlich grillte man während dem EM-Spiel Schweiz – Rumänien gemeinsam. Das Betula ist zu klein geworden, denn mithin kommen schon einmal fünfzig Flüchtlinge zum Kontaktabend mittwochs. (Bild: Markus Bösch)

Das Solidaritätsnetz Romanshorn ist umgezogen: Seit ein paar Wochen treffen sich Flüchtlinge und Einheimische im Jugendtreff. Kürzlich grillte man während dem EM-Spiel Schweiz – Rumänien gemeinsam. Das Betula ist zu klein geworden, denn mithin kommen schon einmal fünfzig Flüchtlinge zum Kontaktabend mittwochs. (Bild: Markus Bösch)

www.solidaritaetsnetz-romanshorn.ch