Freiwillige pflegen Biotop

SULGEN. Die Gelbbauchunke konnte auch diesen Sommer im Auholz-Biotop beobachtet werden. Die Trockenheit hat dem Bestand aber doch etwas zugesetzt. Damit der Standort für die Amphibien attraktiv bleibt, müssen die offenen Flächen regelmässig gemäht und Feuchtstandorte gepflegt und instand gehalten werden.

Merken
Drucken
Teilen

SULGEN. Die Gelbbauchunke konnte auch diesen Sommer im Auholz-Biotop beobachtet werden. Die Trockenheit hat dem Bestand aber doch etwas zugesetzt. Damit der Standort für die Amphibien attraktiv bleibt, müssen die offenen Flächen regelmässig gemäht und Feuchtstandorte gepflegt und instand gehalten werden.

Am kommenden Samstag, 19. September, findet dafür ein Pflegeeinsatz statt. Der Natur- und Vogelschutzverein AST (Region Aach-Sitter-Thur) lädt zur Mithilfe im Auholzwald ein. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Vita-Parcours-Parkplatz. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und eventuell Sense, Gabel oder Rechen werden Streue- und Steinlesehaufen erstellt, Goldruten, Berufkraut und andere Neophyten gejätet und die Unkentümpel gepflegt.

Nach dem Einsatz sind alle Helfer zu Wurst und Brot eingeladen. Der Einsatz bietet Gelegenheit, die Natur handfest zu begreifen und zu erleben, wie die Vernetzung im Kleinen beginnt. Der Anlass findet jedoch nur bei trockener Witterung statt. Weitere Auskünfte erteilt Christoph Stäheli unter der Telefonnummer 071 642 19 47. (red.)